Reverse-Engineering

Bei der Erstellung von komplexen Bauteilen möchte man häufig kontrollieren, ob diese innerhalb der geforderten Toleranzen produziert wurden. SoftART bietet Tools an mit denen die Geometrie mit einer Genauigkeit von 0.1 mm aufgenommen werden kann. Diese Aufnahme wird danach in ein 3D Modell überführt, welches dann mit dem CAD-Modell welches zur Herstellung benutzt wurde, verglichen wird. So können auch kleinste Abweichungen protokolliert und korrigiert werden.

Bei der Beschichtung von Komponenten kann so zum Beispiel die Schichtdicke des aufgetragenen Materials bestimmt werden. Da die  Geometrie mit Hilfe von roboterbasierten Linienlasern aufgenommen wird, können auch grosse und komplexe Strukturen erfasst werden. Die Umsetzung der geometrischen Daten in ein 3D-Modell wird mit den innovativen und effizienten Bibliotheken von SoftART durchgeführt.

Erfahren Sie mehr zu einigen unserer Projekten im Bereich Reverse Engineering.

Interessiert?

Wir würden gerne mit Ihnen zusammenarbeiten! Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Verbindung zu treten.

In Verbindung treten →
Hoch